Reisefotos veredeln

Diese Seite teilen:

Auch wenn das gute alte Fotoalbum weitgehend „out“ ist … gerade im digitalen Zeitalter gibt es unzählige Möglichkeiten und Features, mit denen unsere Reise- und Erinnerungsfotos präsentiert werden:

Natürlich lieben es viele, ihre Reiseschnappschüsse und Selfies sogleich in den sozialen Netzwerken zu posten, was, in Sachen Verbrechensprävention, mitunter ein Problem ist. Denn auch Ganoven sind im „www“ aktiv und wissen so womöglich, welches Haus derzeit unbewohnt ist. Tatsächlich können Posts aus dem Urlaub, ebenso wie überquellende Briefkästen, eine „Einladung“ an Einbrecher darstellen!

Allein für die Speicherkarte viel zu schade:

Doch lasst uns wieder zu den schönen Seiten des Urlaubs und unseren Erinnerungsfotos zurückkehren. Denn die sind natürlich viel zu schade, um sie allein in Ordnern und auf Speicherkarten zu horten. Unter anderem können Urlaubsfotos als Hintergrundbilder für PC oder Smartphone genutzt werden. Eine bleibende Erinnerung an die schönste Zeit des Jahres und eine tolle Alternative zu den Beispielbildern, die heute auf jedem System installiert sind.

Vom eigenen Buch bis hin zum Kalender!

Natürlich können gerade Landschaftsfotos auch als Poster oder Wandtapete ausgedruckt werden. Denn heute gibt es viele Unternehmen, die sich auf derartige Aufträge spezialisiert haben. Hier kann jeder seine ganz individuelle Fototapete konfigurieren und damit später, beim Blick auf die Wand, noch einmal in der Erinnerung schwelgen.

Auch individuelle Fotobücher oder Kalender, die mit eigenen Motiven und Erinnerungen bestückt sind, sind heute günstig zu haben. Hier machen bereits die Auswahl und das Gestalten viel Freude. Umso schöner ist es, wenn wir erst das fertige Produkt in der Hand halten. Übrigens auch ein tolles Geschenk für Großeltern und all` jene, die gemeinsam mit uns auf der Deutschlandkarte (oder im benachbarten Ausland) unterwegs waren.

Natürlich können eigene Fotos aber auch auf Gläser oder Tassen gedruckt werden. Eine Methode, die vor allem bei Kinder- und Tierfotos äußerst beliebt ist. Gerade Landschaftsbilder finden zudem auf Kissen oder Leinwänden eine geeignete „Bühne“.

Ein Foto aus vielen?

Wenn es um die Veredlung von Fotos geht, sollte aber auch an Collagen gedacht werden. Dabei sind im analogen Zeitalter tatsächlich (coller heißt übersetzt „kleben) Abzüge verschiedener Größe auf einem neutral gefärbten Karton angeordnet und schließlich, sobald sie ihren optimalen Platz gefunden hatten, mit Kleber fixiert worden.

Doch längst haben die Modere und digitale Verarbeitungsmöglichkeiten auch unsere Fotos erreicht. So können mit verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen Collagen aus Einzelfotos erstellt werden. Dabei können (zum Beispiel mit Picasa) verschiedene Bilder zu einer Collage zusammen gestellt und dabei die eingeblendeten Fotos verschoben und frei skaliert werden.

Verschiedene Rahmen und die Möglichkeit, die Collage an passender Stelle zu beschriften, runden das Ergebnis ab. Eine schöne Erinnerung an ein tolles Reisejahr!

Collagen sind eine prima Möglichkeit, die Erinnerungen an einen Ausflug oder eine Reise zu konservieren.

Dank der modernen Bildbearbeitungsprogramme können wir unseren Reise- und Städtefotos den letzten Pfiff geben. Hier wurde, aus dem normalen Foto, nachträglich ein SW-Bild entwickelt!

Fotos: Peter Hoffmann

Merken

0 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*