Las Vegas Feeling in Deutschland

Spielbank Bad Ems
Bild: Pixabay
Diese Seite teilen:

Mondäne Spielbanken und ihre Städte

Die mondäne Stimmung und prickelnde Atmosphäre in Casinos und Spielbanken ist, unter anderem, in Ian Flemings „Casino Royale“ thematisiert worden, wo James Bond 007 mit einer Schar anderer Spieler, darunter seinem Widersacher, am Tisch sitzt …

Tatsächlich scheinen Spielbanken Drehbuchautoren wie auch Zuschauer gleichermaßen zu faszinieren. Eine Leidenschaft, der auch die Deutschlandkarte im Jahr 2015 schon mal auf den sprichwörtlichen Zahn gefühlt hat.

Wo finden sich berühmte Spielbanken und Casinos in Deutschland?

 

Wenn es um berühmte Spielstätten in Deutschland geht, dann muss, ohne Frage, das Casino Baden-Baden, das im Kurhaus eine prachtvolle Kulisse findet, erwähnt werden.

Hier reicht das staatlich lizenzierte Glücksspiel bis ins Jahr 1801 zurück. Anfangs trafen sich freilich auch in Baden-Baden die Spieler und Glücksritter noch in Hotels. Tatsächlich bezeichnet das Wort „Casino“ eher private Räumlichkeiten,die im alten Venedig dem hohe Rat zur Versammlung und später auch zum Vergnügen gedient haben.

Baden-Baden ist jederzeit eine Reise wert!

Doch zurück auf die Deutschlandkarte: Hier ist Baden-Baden stets eine Reise wert. Denn die Stadt am Fuße des Schwarzwaldes hat ihren Besuchern, auch jenseits von Spielbank und Kurbetrieb, viel zu bieten. Darunter Sehenswürdigkeiten wie den Dahliengarten mit über 60 verschiedenen Sorten oder die Römischen Badruinen.

Hier, im Museum und in den Grünanlagen, können auch übernächtigte Spieler ausspannen und von ihrem kommenden Gewinn träumen. Oder ihren Frust bei einem Gläschen Rebensaft hinunter spülen, wenn es an den Tischen eher suboptimal lief.

Schließlich liegt Baden-Baden in einem alten Weinanbaugebiet.

Etikette und Stil gefragt:

Bild: Pixabay

Hier, wie auch in der Spielbank, sind Etikette und Stil gefragt. Zutritt haben generell nur volljährige Spieler mit Ausweis. Vor allem in Traditionshäusern gilt eine Kleiderordnung; mit Jeans wird man(n) daher kaum in sein Spiel finden.

Typische Spiele im Casino sind Roulette und Black Jack, doch auch Baccara (auch Baccarat geschrieben), womit Superagent 007 in oben genanntem Roman am Tisch sitzt.

In der ältesten Stadt Deutschlands

Doch auch Trier, die älteste Stadt Deutschlands, glänzt mit (s) einer Spielbank. Hier gibt es auch Poker und Automatenspiele, bei denen die Kleidung gerne eine Spur leger ist.

Im klassischen Spielsaal jedoch ist (siehe oben) elegante Kleidung angesagt. Ein Eintritt von einem Euro wird erhoben, und Gäste, die lediglich die besondere Atmosphäre erleben wollen, sind gerne gesehen. Denn es herrscht kein Spielzwang. Man(n), bzw. Frau, kann sich also auch an der Bar aufhalten.

Reif für die Insel?

Ebenso kann das Glück auf Sylt auf die Probe gestellt werden. Die Spielbank selbst wirbt mit dem Motto „Hier wird Urlaub zum Erlebnis“ und verweist auf geschulte Croupiers, die auch Anfänger ins Spiel führen. Zutritt ist ab 18, und der reguläre Eintritt beläuft sich auf 2 Euro.

Erwähnenswert ist er Bar- und Lounge-Bereich, wo das Angebot vom Nachmittagskaffee über Wein bis hin zum Cocktail reicht. Nach dem Spiel können Gäste hier, auf Sylt, ihre Spannung bei einer ausgedehnten Dünenwanderung wieder abbauen. Denn Sylt ist eine bunte Mixtur – dort die mondäne Spielbank und die Häuser der Millionäre, da die Natur, die nach wie vor unberührt ist. Der Nationalpark Wattenmeer ist daher sogar von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt worden.

Sylt by Ralf Roletschek [GFDL oder CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Willkommen in Bayern!

Wer die reetgedeckten Friesenhäuser hinter sich lässt, kann auch in Bayern sein Glück am Roulette-Tisch auf die Probe stellen. Unter anderem in den Spielbanken Bad Füssing, Bad Kissingen und Bad Reichenhall.

Auch in Garmisch-Partenkirchen warten Poker und Jackpot auf ihre Fans und Spieler. Dabei wird allerdings auf ein gepflegtes Äußeres Wert gelegt; für Herren sind Sakko (wird auch ausgeliehen !) und Hemd Pflicht.

Weitere Spielbanken auf der Deutschlandkarte

Weitere Spielbanken finden sich in den Domstädten Aachen und Mainz, und auch das kleine Saarland hat, in seiner Landeshauptstadt Saarbrücken, eine eigene Spielbank zu bieten.

Begeisterte Spieler könnten aber auch im Ring Casino am Nürburgring Station machen und dabei von der Start- und Zielgeraden der Grand-Prix Stätte inspiriert werden.

Das Spielangebot umfasst hier, unter anderem, Black Jack und Poker. Neben dem regulären Eintrittspreis gibt es zudem eine Halbjahres- und eine Fünft-Tage-Karte (zu 6,50 Euro). Wer in der Eifel Urlaub macht, kann daher an mehreren Tagen in Folge, zu vergünstigten Preisen, sein Spiel machen.

Online für Ungeduldige und Stubenhocker

Auch in unserem letzten Spielbankbericht im Jahr 2015 gaben wir Ungeduldigen (welche ihren Zockertrip gar nicht mehr erwarten können) und Stubenhockern den Tip, sich doch einmal in den zahlreichen Online-Casinos umzugucken. Dort kannst du alle Spiele kostenlos ausprobieren oder mit echtem Geld spielen. Bevor Du jedoch das Zockerfeeling in deine eigenen vier Wände holst, solltest Du auf einige Dinge achten, denn auch unter den Online-Casinos gibt es schwarze Schafe. Wenn du ein Online Casino gefunden hast, kannst du dessen Reputation auf onlinecasinobetrug.net überprüfen.

Ich nutze zur Zeit das NetBet Casino. NetBet überzeugt mit einen 24h Support und einer hohen Auszahlungquote. Auch bei der Spieleauswahl, braucht sich mein Favorit nicht vor den Großen der Branche verstecken. Ausschlaggebend für meine Wahl war jedoch die gute Software von NetBet, diese habe einige der direkten Konkurrenten deutlich schlechter gelöst.

0 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*